Datum
Kategorie
Weitersagen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Erst im März feierte unser Cleantech-Unternehmen mit #neoomlive02 den zweiten Geburtstag. Mittlerweile können wir ein Wachstum von plus 300 Prozent verzeichnen, sind auf mehr als 100 Mitarbeiter*innen gewachsen, haben zahlreiche Preise – darunter den Energy Globe World Award – gewonnen und erreichen mit der erfolgreich abgeschlossenen Investmentrunde CENTUM nun den nächsten großen Meilenstein. Gemeinsam mit Rudi Hiltis THE COMBINATOR sicherte man mit internationalen Investor*innen aus Liechtenstein, der Schweiz, Luxemburg, Deutschland und den USA wurde ein Investment von insgesamt 11 Millionen Euro. Dieses Ereignis wurde auch beim heurigen Sommerfest am 23.7. mit dem gesamten Team gemeinsam gefeiert.

Als Lead Investor führte das Family Office Z.E Fund Trust, Stellvertretend mit Herrn Maximilian Zeller die Runde an. Mit dabei waren unter anderem auch der Luxemburger Nixdorf Kapital Impact Fund S.C.S.-SICAV RAIF Burning Issues Impact Fund (BIIF), beraten von Chi Impact Capital mit Christin ter Braak-Forstinger sowie der Venture Capital Profi und Serial Entrepreneuer Roman Scharf. Ein starkes Zeichen setzen auch Altgesellschafter und das Management sowie Walter Kreisel der Gründer selbst in dem sie 15 % vom investierten Ticket selbst mit investiert haben.

Am 23. Juli stieß man im Rahmen des diesjährigen neoom group Sommerfestes nicht nur auf diesen wichtigen Meilenstein an, sondern gab es auch noch weitere neue spannende Informationen. Neben CEO, Gründer und bis jetzt alleinigen Geschäftsführer Walter Kreisel wird CFO Philipp Lobnig zweiter Geschäftsführer, sowie CCO Roman Diesenreiter Prokurist. Auch neu als COO und Partner mit an Board ist Ex-Fronius-Top-Manager Herbert Mühlböck.

Insgesamt ziehen 5 Personen angeführt von der Co-Founderin der Firma Dynatrace und neoom group Frühphasen-Investorin Frau Sok-Kheng Taing als Chairwoman, 1st Vice Chairman Günter Maier und 2nd Vice Chairwoman Kornelia Waitz-Ramsauer in das Supervisory Board ein. Mit Frau Christin ter Braak-Forstinger ist auch eine weitere Frau, gemeinsam mit Maximilian Zeller, Rudolf Hilti, Michael Escher und Johannes Püller im Advisory Board mit dabei.

„Wir beweisen einmal mehr, dass unsere Technologien die Energiewende möglich machen und sind davon überzeugt, dass es deutlich mehr Tempo braucht. Die Investmentsumme sowie die Bewertung bestätigt uns in unserem Tun und gibt uns Rückenwind für die Zukunft. Wir geben den Takt vor und nehmen unsere Verantwortung ernst. Wir sind sehr froh über diesen erfolgreichen Meilenstein!“, freut sich
Walter Kreisel
Gründer und CEO der neoom group

Das optimale Zusammenspiel aus Hard- und Software ist das Fundament der Energiewende. In der neoom group herrscht die Überzeugung, dass bei der nachhaltigen Energieerzeugung und -nutzung so schnell wie möglich Ergebnisse zu sehen sein müssen. Dazu braucht es die Entwicklung neuer Technologien, den Ausbau von Produktionskapazitäten und Vertriebsstandorten und neues Know-How in Form von engagierten Mitarbeiter*innen. Mit der Investitionsrunde CENTUM, bei der eine Summe von 11 Millionen Euro generiert wurde, kann das Unternehmen weiter Treiber für neue Technologien am Markt bleiben.  Mit dem Investment wird neben der Weiterentwicklung der bestehenden und vor allem neuen Produkten das Etablieren von digitalen Services rund um das Thema Energie sowie der Ausbau vom bereits in Deutschland und in Schweiz gestarteten Markteintrittes auch die weitere Expansion innerhalb Zentraleuropas, sowie das Erhöhen und Fördern von Talenten realisiert.

 „Die Vielfalt der Unternehmen, die an uns glauben und uns Mittel zur Verfügung stellen, zeigt uns, dass wir mit unserer Vision auf dem richtigen Weg sind. Was uns besonders freut ist, dass 15 Prozent der Investments von Altgesellschaftern und dem Management kommen“, sagt Walter Kreisel, der selbst ebenfalls investiert hat.

Mit der nun neu generierten Summe von 11 Millionen will das Unternehmen weiter wachsen. Einerseits am Heimstandort in Freistadt, andererseits im ganzen deutschsprachigen Raum. Im vergangenen Jahr wurden Niederlassungen in Forstinning, München und Vaduz eröffnet. Bis Jahresende folgen Standorte in Berlin und Zürich. Für diese neuen Niederlassungen und auch in Freistadt und Wien werden laufend neue Mitarbeiter*innen gesucht. „Speziell im Bereich der Softwareentwicklung haben wir großen Bedarf an Talenten, die innovativ denken und sich aktiv einbringen. Mit der erfolgreich abgeschlossenen Investmentrunde haben wir nun alle Möglichkeiten, unsere Produkte mit voller Kraft weiterzuentwickeln, neue Regionen zu erschließen und neue Top Talente in unsere Teams zu holen“, freut sich Philipp Lobnig, Partner, CFO und neuer zweiter Geschäftsführer der neoom group.

Weitere Details unter neoom.group/investor-relations

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihren Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.